Loading...
Wird geladen …
Piktogramm mit Mülltonne, Kaffeekapseln und

Die Kapsel - der ideale Schutz für deinen Kaffee.

Die Kapsel schützt das Aroma deines Kaffees und gehört nach Gebrauch in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne.

Die Kaffeekapseln von NESCAFÉ® Dolce Gusto® sind freiwillig beim Grünen Punkt lizenziert und gehören nach Gebrauch samt Kaffeesatz in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne. Richtig entsorgt, kann der Kunststoff unserer Kapseln dem Recycling zugeführt und erneut als Wertstoff verwendet werden.

Schmunzelnde Frau mit geschlossenen Augen und Kaffeetasse Schmunzelnde Frau mit geschlossenen Augen und Kaffeetasse

Beitrag leisten, die Umwelt zu schützen.

So geht richtiges Recycling

Kreislinien mit Pfeilen Mehrere Piktogramme und Kreislinien, die den Lebenszyklus von Kaffeekapseln darstellen Erster Schritt im Lebenszyklus einer Kaffeekapsel Zweiter Schritt im Lebenszyklus einer Kaffeekapsel Dritter Schritt im Lebenszyklus einer Kaffeekapsel Vierter Schritt im Lebenszyklus einer Kaffeekapsel Fünfter Schritt im Lebenszyklus einer Kaffeekapsel

Schritt 1

Kaffee genießen & Kapseln sammeln

Lass deine gebrauchten Kapseln abtropfen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und bewahre sie an einem trockenen Ort auf.

Schritt 2

In den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne geben

Gib deine gebrauchten Kapseln in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne, damit sie recycelt werden können. Der Kaffeesatz kann in den Kapseln verbleiben.

Schritt 3

Aus Alt macht Neu

Über den Gelben Sack / die Gelbe Tonne können die Kapseln den richtigen Wertstoffstrom zugeordnet und in einer Recyclinganlage zu neuem Kunststoffgranulat verarbeitet werden.

Schritt 4

Neue Produkte durch Recycling entstehen lassen

Das Kunststoffgranulat kann zur Herstellung von neuen Gegenständen verwendet werden, während Fremdstoffe aus dem Recyclingprozess wie z.B. Kaffeesatz zur Energiegewinnung genutzt werden können.

Schritt 5

Unterstütze den Recycling-Kreislauf

Danke für deine Hilfe, denn nur bei richtiger Entsorgung können aus deinen benutzten Kaffeekapseln neue Produkte entstehen. Ein kleiner Wurf für dich, ein großer Unterschied für die Umwelt.

Beitrag leisten, die Umwelt zu schützen.

So geht richtiges Recycling

Piktogramm einer tropfenden Kaffeekapsel und geometrische Formen

Schritt 1

Kaffee genießen & Kapseln sammeln

Lass deine gebrauchten Kapseln abtropfen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und bewahre sie an einem trockenen Ort auf.

Piktogramm einer Tonne mit Recycling Symbol und geometrische Formen

Schritt 2

In den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne geben

Gib deine gebrauchten Kapseln in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne, damit sie recycelt werden können. Der Kaffeesatz kann in den Kapseln verbleiben.

Piktogramm einer geöffneten Kaffeekapsel und geometrische Formen

Schritt 3

Aus Alt macht Neu

Über den Gelben Sack / die Gelbe Tonne können die Kapseln den richtigen Wertstoffstrom zugeordnet und in einer Recyclinganlage zu neuem Kunststoffgranulat verarbeitet werden.

Piktogramm einer Topfpflanze und geometrische Formen

Schritt 4

Neue Produkte durch Recycling entstehen lassen

Das Kunststoffgranulat kann zur Herstellung von neuen Gegenständen verwendet werden, während Fremdstoffe aus dem Recyclingprozess wie z.B. Kaffeesatz zur Energiegewinnung genutzt werden können.

Piktogramm von Blättern und einer Kaffeebohne und geometrische Formen

Schritt 5

Unterstütze den Recycling-Kreislauf

Danke für deine Hilfe, denn nur bei richtiger Entsorgung können aus deinen benutzten Kaffeekapseln neue Produkte entstehen. Ein kleiner Wurf für dich, ein großer Unterschied für die Umwelt.

So funktioniert Recycling deiner NESCAFÉ® Dolce Gusto® Kapsel

Benutzte Kaffeekapseln

Sortieren & Verwerten

Über die Gelbe Tonne gelangen deine Kapseln zusammen mit anderen Verpackungsabfällen in eine Sortieranlage, wo sie sortiert und im Anschluss in einer Verwertungs- oder Recyclinganlage verarbeitet werden können.

Bärtiger Mann trinkt aus einer Espressotasse Bärtiger Mann trinkt aus einer Espressotasse

Genießen & Sammeln

Genieße eine leckere Tasse Kaffee aus deiner aromaversiegelten NESCAFÉ® Dolce Gusto® Kapsel und sammel deine gebrauchten Kapseln samt Kaffeesatz, um sie in die Gelbe Tonne zu geben.

Hände mit grünem Plastikgranulat auf den Handflächen Hände mit grünem Plastikgranulat auf den Handflächen

Neuer Kunststoff entsteht

In einer Recyclinganlage werden die Kapseln zusammen mit anderem Kunststoff zerkleinert, gewaschen und zu neuem Kunststoffgranulat verarbeitet, welches für neue Produkte wie Pflanztöpfe genutzt werden kann.

Unsere Initiativen für mehr Recycling

Nachhaltigkeit und Recycling liegen uns am Herzen. Entdecke, wie sich unsere Maßnahmen auswirken.

Freiwillige Lizenzierung
beim Grünen Punkt

Wir haben unsere NESCAFÉ® Dolce Gusto® Kapseln freiwillig beim Grünen Punkt lizenzieren lassen. Dadurch können unsere Kapseln ganz einfach über den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne entsorgt werden. Dies bestätigt auch der Grüne Punkt auf seiner eigenen Webseite. Weitere Informationen findest du hier.

Gelbe Kaffeekapsel und Gelbe Tonne mit Recycling Symbol auf grünem Hintergrund
Kaffeefeld im Sonnenaufgang mit grünen Kaffepflanzen im Morgennebel

Gemeinsam für mehr
Kapselrecycling

Gemeinsam mit dem deutschen Kaffeeverband, dem Grünen Punkt und weiteren Industriepartnern sorgen wir dafür, dass mehr Kunststoffkapseln aus dem Gelben Sack ins Recycling finden. So haben wir zum Beispiel ein Projekt in einer Sortieranlage in Rostock umgesetzt. Bei dem Projekt wurde die Sortiertechnik von Kunststoffkapseln und anderen kleineren Verpackungen optimiert. Dadurch können NESCAFÉ® Dolce Gusto® Kapseln besser sortiert und danach recycelt werden.

Design für Recycling

Wir haben die Farbe des Kapselkörpers von schwarz auf braun umgestellt. Dadurch können unsere Kapseln in den Sortieranlagen besser erkannt und somit besser sortiert sowie recycelt werden.

Kaffeekapseln in weißem Kreis auf grünem Hintergrund
Piktogramm einer Kaffeekapsel mit Recycling Symbol und

Wir arbeiten Hand in Hand für eine nachhaltigere Zukunft

Reduzieren. Wiederverwenden. Recyceln. Neu denken.